Die Süßdolde war früher ein natürliches Süßungsmittel mit ähnlichem Aroma wie Anis.

In Alkohol eingelegte Wurzel- oder andere Pflanzenteile gaben so manchem Schnaps und Likör seine besondere Note. Weiter kann sein besonderes Aroma neue kulinarische Wege öffnen, indem man feingehackte Blätter zu Salaten, Saucen, Suppen, Eintöpfen und Eierspeisen gibt. Und selbstverständlich eignet sich das Gewürz in Nachspeisen wie Obstsalaten und Kuchen, wobei letztere auch mit den stark anisduftenden Samen verfeinert werden können.

Nicht zuletzt ist die Wurzel gekocht ein feines Gemüse und kann kalt auch in den Salat geschnitten werden.